Ich bin Sylvia, 40 Jahre alt.

 

Seit meinem 9. Lebensjahr begleiten und vor allem bereichern mich Hunde in meinem Leben. Ein Alltag ohne Hunde ist für mich völlig undenkbar. Tiere gehören für mich persönlich zu meinem absoluten Lebensmittelpunkt.

 

Am Anfang war es der Collie meiner Nachbarn der zu meinem ersten und täglichen Spaziergeh-Schützling wurde und mit 12 kam dann mein erster eigener Hund, ein deutscher Schäferhund, hinzu.

 

Seit dem sind 30 Jahre vergangen und immer waren Hunde verschiedener Rassen an meiner Seite. Nicht immer von Welpe an aber doch immer bis zum letzten Atemzug, denn so sollte es sein.

 

Und das wünsche ich mir natürlich auch für die Welpen meiner Hunde – ein gutes Zuhause auf Lebzeit!

 

Der Weisse Schäferhund hat es mir ganz besonders angetan und so kam es wie es manchmal eben kommt… Mit Liebe und Leidenschaft habe ich angefangen zu züchten.

 

Wir leben auf dem Land mit unseren beiden Töchtern und insgesamt 6 Hunden, 3 Pferden und inzwischen auch 2 Schweinchen und führen einen landwirtschaftlich Betrieb mit Pferdepension. So arbeite und lebe ich nach meiner anfänglichen Zeit beim Tierarzt und einem darauffolgenden, längeren, kaufmännischen Werdegang seit nun 14 Jahren auf dem Land und bin somit (fast) immer bei meinen Tierchen.

 

Meine Ausbildung zum Hundetrainer 2018/19 in der Kölner Hundeakademie und der darauffolgenden zusätzlichen Weiterbildung im Schulungszentrum für Assistenzhunde ermöglicht es mir ausserdem den Kleinen eine gute Basis mitzugeben und ich hoffe so für jeden den passenden Welpen aus dem jeweiligen Wurf zu finden.

Hier leben wir, unser ganz persönliches "Nimmerland"

 



Weisse Schäferhunde aus dem Nimmerland

Alle Infos über mich, unsere Aufzucht und die Welpen findest du hier:

Wir sind Mitglied beim WSZV e.V. - WEIßE SCHÄFERHUNDE ZUCHTVERBAND E. V.

Der WSZV e.V. ist ein Zusammenschluss von Weißen Schäferhunde Züchtern, Deckrüdenhaltern  und interessierten Liebhabern Weißer Schäferhunde, welche die  reinrassige Zucht fördern und schützen möchten.

 

Die Website des WSZV finden Sie hier.